Wandel der Schnelllebigkeit – Zeitvergleich 1996 u. 1990

Wandel der Schnelllebigkeit Zeitvergleich 1996 und 1990

Im Wandel zweier Klassengesellschaften sehen Sie im Vergleich wie man in den Jahren 1966 & 1990 arbeitete

Als es 1966 zur DDR Zeit mit wenigen “unwirtschaftlichen” Ressourcen eher monoton zuging, ist heute in der Marktwirtschaft alles moderner, vielseitiger und imposanter im Parkettmarkt geworden. Der Markt hat eine breite Vielfalt.

Die Zeiten haben sich insofern komplett geändert

  • Wirtschaft
  • Marketing
  • Absatzmöglichkeiten
  • Marktsegmenten
  • sowie der Angebotsbreite

Weil früher Material nur auf “Zuteilung” erhältlich war, kann man heute von einer üppigen breiten Produktpalette profitieren.

Heute setzt man auf Fortschritt, Technologie und Hightech in jeglicher Form. Hier haben wir einen direkten Vergleich für Sie aufgeführt:

Wandel der Schnelllebigkeit – Zeitvergleich: 1966 DDR Zeit vs. 1990 Wiedervereinigung DE

Fahrzeuge:

  • 1966: DKW F8 Kombi, B1000 Kombi, Framo 0,75 Tonner
  • 1990: Ford Transporter 2 Stück

Material:

  • 1966: Mosaikparkett, Stabparkett, Neuwegerslebener Platte, Tannrodaer Platte, Hobeldielen, Stragula
  • 1990: Mosaikparkett, Stabparkett, Hochkantlamellenparkett, Holzpflaster, Landhausdielen, 2-Schicht-/3-Schicht-Fertigparkett, Laminatboden, Korkböden, Designbeläge, Teppichböden

Herstellerfirmen:

  • 1966: Sägewerk Gustav-Adolf-Schmidt Rentwertshausen, VEB Parkettfabrik Wittenhagen, VEB Möbel und Parkettwerk Worbis, VEB Parkettfabrik Neuwegersleben, VEB Parkettplatten Tannroda, Import Stabparkett aus Bulgarien
  • 1990: Gunreben, HARO, Meister, HOCO, Parador, Pergo, MAFI, Jaso, Admonter, Bauwerk, OSMO, SÜHAG, Pallmann, Bona, Moso-NL, Hometrend, Tilo, und viele weitere

Kleber:

  • 1966: DICO, Witox, Chemisol
  • 1990: Elastikkleber, Reaktionsharzklebstoff, Dispersionskleber, Feuchtigkeitssperren

Lacke:

  • 1966: Heiß-Bohnerwachs, SH-Versiegelungen, Nitrolack
  • 1990: 1 K und 2 K Hydrolacke, Kunstharz-Ölsiegel, 2 K Öl-Wachssysteme, 2 K Versiegelungssysteme

Arbeitsmaterial:

  • 1966: Versiegelungsbürsten, Atemmasken, Feuchtemessgerät, Bandschleifmaschinen, Schleifpapier, Winkelpolierer, Zollstock, Bleistift
  • 1990: hochwertige Walzenschleifmaschinen, hochwertige Absauggeräte, Randschleifer, Versiegelungsrollen, höherwertige Ausstattung im Maschinenpark

Diese Aufzählung könnte man um vieles erweitern. Früher musste aus wenig viel gemacht werden!

Was oft nicht leicht war. Heute ist eine üppige Welt entstanden mit breiten Sortimenten und großer Vielfalt. Fast grenzenlos!

Die alte Fabrikhalle für Parkett zu DDR Zeiten von “Gustav Adolf Schmidt” steht heute leer da.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar