Der Vinylboden (auch Designfußboden genannt) besteht aus Kunststoff. Es sind einzelne Planken. Früher sagte man einfach PVC Böden von der Rolle, heute werden diese zu Planken verarbeitet, extra noch Schutzschicht obenauf gebracht, damit sie Stoß- und Wasserfest gelten. Vom Aufbau her gibt es Planken (2 mm Ware) zum vollflächigen verkleben. Oder Mehrschichtaufbau mit Deck- und Mittellage und Gegenzug z.B. Kork als Trittschall. Dieser Mehrschichtaufbau von ca. 10 mm dient dann der schwimmenden Verlegung. Es werden hier immer mehr Namen aus verkaufstaktischen Gründen auf Markt gebracht und doch bleibt es am Ende dasselbe: Vinylboden. Der Name alleine macht es nicht. Denken Sie an die Weichmacherwanderung, und Wohngesundheit. Viele Vinylbeläge enthalten leider das schädliche Phthalate sind Verbindungen der Phthalsäure (1,2-Benzoldicarbonsäure) mit verschiedenen Alkoholen (Phthalsäureester).

Beiträge

Silberner Meisterbrief 25 Jahre Erfahrung in Projekten

Nach 25 Jahren “Silberner Meisterbrief”

Sie wissen dass Holz unser liebster Werkstoff ist und wir jede Kundenanfrage individuell lösen. Unser Parkettlegermeister Dirk Würtenberger erhielt am 07. Mai 2019 nun den  Meisterbrief versilbert. 25 Jahre zuvor hatte er seine Meisterprüfung in Halle/Saale erfolgreich abgeschlossen.

Weiterlesen