Peach Fuzz – zarte Farbe des Jahres 2024

Peach Fuzz zarte Farbe des Jahres 2024

Nachdem in den letzten beiden Jahren eine sehr kräftige Farbe auserwählt wurde, war es echt spannend welcher Farbton für 2024 ins Rennen geht. Am 7. Dezember nahmen wir Live an der Veröffentlichung durch das Pantone Institut teil, wo das Geheimnis gelüstet wurde. Gewinner ist „Peach Fuzz“, übersetzt bedeutet es so viel wie Pfirsich Flaum.

Mal ganz ehrlich, wenn man diese Farbbilder sieht, läuft einem echt das Wasser im Mund zusammen. Peach Fuzz wird 2024 in den Bereichen: Mode, Schönheit, Inneneinrichtung für die Welt des Designs dominant sein. Man sieht und schmeckt förmlich reife zarte Pfirsiche, nicht umsonst heißt es zarte „Pfirsich Haut“.

Leatrice Eisemann, Executive Direktor vom Pantone Institut brachte es wieder auf den Punkt: „Bei der Entwicklung eines Farbtons, der die uns innewohnende Sehnsucht nach Nähe und Verbundenheit widerspiegelt, haben wir uns für eine Farbe entschieden, die Wärme und moderne Eleganz ausstrahlt. Diese Farbschattierung strahlt Mitgefühl aus, ist wie eine spürbare Umarmung und schlägt mühelos eine Brücke zwischen Jugendlichkeit und Zeitlosigkeit.“

Umhüllen Sie sich mit Peach Fuzz, einem Farbton der perfekt als Tapete an die Wand oder als Accessoires wie Kissen, Vorhänge oder Deko Elemente passt. Gerade im Badezimmer ob als Parfumflacon oder Duschbad, ebenso weiche Flauschhandtücher können mit dem neuen Farbton Akzente beim Wohnen setzen.

Der neue Farbton kommt unschuldig, fast gläsern und wie zarte pudrige Haut eines Models rüber. Er zeigt uns Geborgenheit innerhalb einer lautlosen Umarmung und umschmeichelt uns alle.

Teilen der Herzlichkeit!

Zuhause ist es doch am Schönsten, so passt auch diese zarte neue Farbe in Ihr Eigenheim. Ihr persönlicher Einrichtungsstil spielt den großen Faktor: ob Wände, Stoffe, Kleinmobiliar passend zum Holzboden der entweder Hell oder richtig Dunkel sein kann. Zum einen sehr schlicht oder eben auch mit großem Astanteil, hier ist alles möglich, da Gegensätze sich bekanntlich anziehen.

Inneneinrichtung!

Sie müssen Ihre Räume jetzt nicht komplett in die Welt der Pfirsiche tauchen, viel mehr können Sie diese zarte Farbe erstmal auf sich wirken lassen und hier mit Dekorationselementen ein wenig experimentieren.

Wir meinen auch dieser Farbton Peach Fuzz passt hervorragend zu Metalltönen ebenso grauen Tönen wie Zement, oder Creme, Weiß, bis hin zu Schokoladentöne.

Mehrere Medien vermuteten das ein grüner Farbton ins Rennen gehen wird. Doch dieser samtig warme gemütliche Ton vermittelt eher das Gefühl der Zweisamkeit und Ruhe, eine frische Linie für weiche Konturen der dezent sinnlich und herzlich sich anfühlt.

Verschönern Sie Ihr Leben mit diesem neuen Farbton in allen Lebenslagen!

Dieser neue Farbton gibt eine Botschaft der Fürsorge Miteinander, des Teilens innerhalb der Gemeinschaft. Ein Geschenk an unsere Sinnlichkeit wie eine symbiotische Beziehung zwischen einem echten Geschmackserlebnis, dem fühlenden Flaum. Die Ausstrahlung eines tollen Farbtons, den man förmlich riechen und schmecken kann.

Für die Inneneinrichtung gilt: dieser zarte Farbton soll dort auftauchen, wo wir am meisten sind: Wohn- und Badezimmer, z.B. auf dem Sofa als Flauschdecke oder als Schaumbad für das Wannenerlebnis.

Definitiv lässt sich Peach Fuzz sehr gut mit Metallic und Holz kombinieren, da brauchen Sie keine Scheu. Mit diesem zartwarmen Farbton verströmt Wärme und Sinnlichkeit durch alle Räume im Haus und wirkt stets einladend.

Vermutlich wird Ihnen der neue Farbton im kommenden Jahr fast überall in Geschäften begegnen, ob als Handyhülle, Geschirr oder im Tapetenmuster. Lassen Sie diese samtweiche zarte Farbe in Ihr Zuhause einziehen und sich von der Botschafterin der Fürsorge umarmen. Die Damenwelt erinnert der Farbton gewiss auch an den leckeren “Bellini” (Pfirsich Sekt).

Peach Fuzz in Zahlen:

  • PANTONE 13-1023 TCX
  • RGB R: 255 G: 218 B: 125
  • HEX: #FFDAB9
  • CMYK: C: 0 M: 15 Y: 27 K: 0

Schauen Sie sich gerne nochmal unsere Beiträge zur Farbe des Jahres aus den früheren Jahren an:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar